Rinderbraten

Rinder-Gulasch

Klassischer Rinderbraten

Der Rinderbraten ist das richtige Stück für Ihren Sonn- oder Festtagsbraten. Früher in aller Munde und heute leider etwas in Vergessenheit geraten wird der Rinderbraten immer häufiger aus der Küche verbannt. Wir schneiden unsere Braten meist aus der Keule.

Die Zubereitung:

Rezept für 4-5 Personen

Zutaten:
1 kg Rinderbraten
2 St. Zwiebeln
1 St. Karotte
1 Stange Lauch
250 ml Rotwein (trocken)
500 ml Brühe

  • Das Bratenstück mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und in einer heißen Pfanne von allen Seiten scharf anbraten.
  • Zwiebeln schälen und fein würfeln, Karotten schälen und genau wie den Lauch in Scheiben schneiden.
  • Den Braten aus der Pfanne in einen tiefen Bräter geben.
  • Anschließend Zwiebeln, Karotten und Lauch in die Pfanne geben und anschwitzen. Nach kurzer Zeit mit Rotwein und ca. der Hälfte der Brühe ablöschen. Das ganze über den Braten gießen.
  • Den Rinderbraten im Backofen ca. 2 ½ – 3 Stunden bei ca. 160 °C schmoren lassen. Wenn der Sud zu sehr einreduziert ist, ab und an Brühe nachgießen. Nach ca. 2 Stunden das erste Mal mit einer Gabel überprüfen ob der Braten zart ist. Sobald er zart ist, aus dem Sud nehmen und das Gemüse zu einer sämigen Soße pürieren.
  • Nach 5 Minuten Ruhezeit den Braten in Scheiben schneiden und gemeinsam mit der Soße servieren.

Als Beilage empfehlen wir Knödel oder Kartoffelpüree.

Rinderbraten im Sommer

Wir stellen immer häufiger fest, dass gerade in den Sommermonaten oft die Frage aufkommt: "Was sollen wir mit den Bratenstücken machen?". Hier eine tolle Alternative zum traditionellen Rinderbraten.

Rezept Haller's Rindfleischsalat

Zutaten:
Rinderbraten ca. 500g
Lorbeerblatt
1 Paprikaschote rot
5-10 Stk. Gewürzgurken (Saft nicht weggießen)
2 kleine Zwiebeln
Sonnenblumenöl
heller Balsamico-Essig
Senf
Pfeffer
Salz

  • Den Rinderbraten in einem Topf mit Lorbeerblatt ca. 2 Stunden köcheln lassen. Danach abkühlen lassen.
  • Das Fleisch in Würfel schneiden. Die Paprikaschote waschen und ebenfalls in Würfel schneiden.
  • Die Gewürzgurken abgießen, den Saft auffangen und die Gurken in Würfel schneiden. Zwiebeln klein hacken.
  • Für die Marinade Öl, Essig und Senf mit dem Saft der Gewürzgurken verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Marinade über den Salat gießen und alles gut vermengen. Fertig!

Der Salat schmeckt noch besser, wenn man ihn noch 1-2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lässt.

Viel Spaß beim Ausprobieren!!

Hofgut Haller

Geigeräcker 1
73669 Lichtenwald

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 01 76 / 10 24 69 32